Neue Ausstellung in der Alten Cuesterey

„Es geht auch anders" von Hanny Barth

1 07.10.2019

BORBECK. Hanny Barth stellt in der Alten Cuesterey aus: Der Kultur-Historische Verein Borbeck e.V. lädt herzlich am Sonntag, 13. Oktober 2019, um 15 Uhr zur Vernissage in den Weidkamp 10. Die gebürtige Flensburgerin hat ihr Atelier und ihre Malschule in Essen-Borbeck an der Heinz-Bäcker-Straße 24. Getreu ihrer Devise „Leben heißt Wandel" zeigt Hanny Barth bildhaft dargestellte menschliche Prozesse, Gedanken und Emotionen in farbigen Acryl- und Ölbildern. „Die Künstlerin und wir freuen uns auf Ihre Teilnahme“, so die Einladung des KHV-Vorsitzenden Jürgen Becker.

Hanny Barth, Jahrgang 1961, absolvierte ihr Kunstfernstudium in Darmstadt 1989-1992, pausierte dann berufsbedingt in ihrer künstlerischen Arbeit, doch beschäftigt sich seit mehr als acht Jahren wieder intensiv mit der Malerei. Durch ihren Lebenspartner kam die ausgebildete Tourismuskauffrau von Lübeck in den Ruhrpott und der Funke sprang sofort über: Sie lernte das Revier kennen und lieben. Sie nahm ihre Arbeit als freischaffende Künstlerin und Kunsttherapeutin erneut auf und präsentierte ihre erste hiesige Ausstellung 2015 unter dem Titel „Ostsee trifft Ruhrpott".

Fasziniert von der Architektur im Ruhrrevier, der Landschaft und den Sehenswürdigkeiten, bemühte sich die Künstlerin, die noch vorherrschenden Klischees des immerzu dreckigen und schäbigen Ruhrgebiets zu widerlegen. Sie zeigte mehrere Ausstellungen in ganz Deutschland und der Schweiz, zuletzt im Triple Z/Zeche Zollverein in Essen und eröffnete 2017 ihre "Nord-Galerie" mit Atelier und Malschule.

Die neue Ausstellung in der Alten Cuesterey läuft bis zum 27.10.2019.

Rahmenprogramm

Mittwoch. 16.10.2019

15:00 Uhr: Lesung von Hanny Barth mit eigenen Texten und Geschichten, die vom kleinen und großen Leben erzählen

Mittwoch, 23.10.2019

15:00 - 18:00 Uhr: Kindermalen „Können Engel fliegen?"

Samstag & Sonntag, 26/27.10.2019

15:00 - 18:00 Uhr: Persönliche Führung durch die Ausstellung

 

Zurück

Kommentare

Kommentar von Barbara Helle |

Liebe Hanny,
da lese ich hier den Artikel und bekomme die letzten , von mir verpaßten 4 Jahre, in Kurzfassung mitgeteilt. Ich bin sehr stolz auf dich und freue mich über deinen Schaffensdrang und deine Energie. Essen ist nicht wirklich nicht aus der Welt. Über den Winter nehme ich mir fest vor, dich in deiner Malschule aufzusuchen. Sei lieb gedrückt.. du Gute

Einen Kommentar schreiben

Was ist die Summe aus 7 und 3?