Schüller verlässt die SGS

Nationalspielerin wechselt zum FC Bayern München

0 12.02.2020

Herber Verlust für den Schönebecker Bundesliga-Club: Lea Schüller wird ihren zum Saisonende auslaufenden Vertrag bei der SGS Essen nicht verlängern und sich ab Sommer dem FC Bayern München anschließen. Für die SGS Essen kam die Angreiferin in bisher 162 Bundesliga- und Pokalspielen (davon 32 Spiele für die U17) zum Einsatz und erzielte dabei 89 Treffer.

Für die gebürtige Krefelderin, die seit dem 1. Juli 2012 das Trikot der SGS trägt und seit der Saison 2013/2014 dem Bundesliga-Kader angehört, ist es der nächste sportliche Schritt in ihrer Karriere. In den letzten acht Jahren konnte sie sich zu A-Nationalspielerin entwickeln und hatte großen Anteil am sportlichen Erfolg der SGS.

Geschäftsführer Florian Zeutschler meint dazu: „Lea hat uns mitgeteilt, dass sie den nächsten Schritt in ihrer Karriere gehen möchte. Auch wenn der Wechsel für uns einen Verlust bedeutet, so ist es doch auch die Bestätigung für unsere super Nachwuchsarbeit. Wir wünschen Lea daher alles Gute für ihre sportliche Zukunft. Bis zum Sommer wird sie aber noch einmal alles geben, um mit der Mannschaft die Ziele in der Liga und Pokal zu erreichen.“

Zurück

Kommentare

Einen Kommentar schreiben

Was ist die Summe aus 3 und 2?