Starker Rückhalt für die SGS Essen

Frauenfußball-Bundesligist verlängert mit drei Törhüterinnen

0 16.01.2020

Die SGS Essen hat die Verträge mit Ihren Torhüterinnen Kim Sindermann (2023), Stina Johannes(2022) und Lisa Klostermann (2022) verlängert. Alle drei hatten im Laufe der letzten Saison schwere Verletzungen erlitten, die sie zu einer langen Pause zwangen. Für den Verein und die Spielerinnen eine harte und teilweise ungewisse Zeit, die nun allmählich zu Ende geht.

So konnte Kim Sindermann ihr Comeback bereits im Dezember im Spiel gegen Leverkusen feiern. Stina Johannes, die bereits zum Ende des Jahres ins Mannschaftstraining eingestiegen ist, wird Ihre Einsatzminuten in der Vorbereitung erhalten. Ein wenig warten muss die SGS-Familie noch auf Lisa Klostermann, die ihre aktuelle Knieverletzung behutsam auskuriert und mit der vollen Unterstützung des Vereins auf eine Rückkehr vorbereitet wird.

Geschäftsführer Florian Zeutschler erklärt: „Nach der langen Verletzungszeit, war es uns sehr wichtig mit den Spielerinnen zu verlängern. Das Vertrauen und auch die Wertschätzung haben sich beide Seiten mehr als verdient. Wir haben nun mit Josie Plehn, Kim Sindermann und Stina Johannes, drei junge talentierte Torhüterinnen, die in der Rückrunde spielen können. Lisa Klostermann erhält von uns alle Zeit, um entsprechend Gesund und fit zurückzukehren.“

Zurück

Kommentare

Einen Kommentar schreiben

Bitte rechnen Sie 8 plus 4.